24.06.2017 00:27
 Startseite   Kontakt 
Impressum   
 Landtagsabgeordneter für Bergstraße, Odenwald und Neckartal
 

Neuigkeiten
18.01.2017, 13:53 Uhr | Übersicht | Drucken
Jahresbilanz 2016: Windenergieanlagen in Hessen

Ein erster Überblick über die im Jahre 2016 in Hessen durch die drei Regierungspräsidien genehmigten Windenergieanlagen liegt vor. Im Jahr 2016 sind insgesamt 181 Genehmigungen von Windenergieanlagen, 37 Ablehnungen sowie 61 zurückgezogene Anträge zu registrieren. Das Regierungspräsidium in Gießen ist Spitzenreiter mit 83 Genehmigungen, gefolgt von 55 in Kassel.  Im Jahre 2015 wurden 100 Anlagen in Hessen genehmigt, 2 Anlagen wurden abgelehnt und für 37 Anlagen wurden die Anträge durch die Antragsteller zurückgezogen. Durch die Neuregelung der Förderung werden für 2017 zunächst weniger Anträge erwartet. Künftig werden nur noch die Anlagen gefördert, die in einer Ausschreibung das niedrigste Angebot abgeben. Da bereits heute viele Anlagenbetreiber ihren Strom außerhalb der garantierten EEG Förderung vermarkten, wird auch der Anteil der geförderten Anlagen zurückgehen.



In Südhessen genehmigte das Regierungspräsidium Darmstadt 43 Windenergieanlagen. Hier wurden auch  15 Anlagen abgelehnt und  Anträge für 35 Anlagen zurückgezogen.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Peter Stephan kommentiert: „ Die Bilanz zeigt, dass die Regierungspräsidien sorgfältig prüfen und ggf. auch Anträge nicht genehmigen. 181 neue genehmigte Windenergieanlagen für Hessen zeigen auch, dass den Klima- und Energiezielen der Landesregierung Rechnung getragen wird. Hessen ist auf einem guten Weg.“



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
Presseschau
News-Ticker

CDU Landesverband
Hessen
 
   
0.35 sec.